Houghton plant nicht, seine Karriere in England mit der bevorstehenden Weltmeisterschaft zu beenden

Startseite » Houghton plant nicht, seine Karriere in England mit der bevorstehenden Weltmeisterschaft zu beenden

Fußball – Internationale Freundschaftsspiele der Frauen – England Training – St George’s Park, Burton upon Trent, Großbritannien – 13. Juni 2022 Englands Steph Houghton während des Trainings Action Images via Reuters/Craig Brough/Files

Melden Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com an

22. September (Reuters) – Die englische Verteidigerin Steph Houghton sagt, sie sei frustriert darüber, die Frauen-Europameisterschaft verpasst zu haben, aber die 34-Jährige hat nicht die Absicht, ihre internationale Karriere vor der Weltmeisterschaft 2023 zu beenden.

Houghton, der sich im September 2021 einen Achillessehnenriss zugezogen hatte und später operiert wurde, wurde aus dem Kader von Sarina Wiegman ausgeschlossen, die die Euro vor heimischen Fans gewann, nachdem sie Deutschland im Finale im Juli besiegt hatte.

Houghton kehrte in dieser Saison für Manchester City zurück und sagte, es sei zu früh, um den Vereins- und Landsmannschaftskolleginnen Jill Scott und Ellen White in den Ruhestand zu folgen.

Melden Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com an

Scott und White gaben bekannt, dass sie im August ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen würden, nachdem sie England dabei geholfen hatten, die Euro zu gewinnen.

„Ich möchte meine Karriere in England wirklich nicht mit einer Verletzung beenden“, schrieb sie am Mittwoch in The Players Tribune.

„Ich weiß, dass Jill und Ellen mit einem Knall herauskamen und es war eine großartige Zeit für sie, aber ich bin noch nicht bereit, dieses Kapitel abzuschließen.

„Trotzdem weiß ich, dass ich realistisch sein muss, und es wird in den nächsten Monaten Gespräche mit Sarina geben. Wir werden sehen, was als nächstes passiert, aber im Moment bin ich fest entschlossen, jeden Moment zu genießen.“

Die Weltmeisterschaft wird nächstes Jahr von Juli bis August in Australien und Neuseeland ausgetragen.

Melden Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com an

Berichterstattung von Manasi Pathak in Bengaluru; Redaktion von Peter Rutherford

Unsere Maßstäbe: Die Treuhandprinzipien von Thomson Reuters.