Sind die Atlanta Braves von 2022 besser als das Team von 2021?

Startseite » Sind die Atlanta Braves von 2022 besser als das Team von 2021?
Sind die Atlanta Braves von 2022 besser als das Team von 2021?

Durch Jake Minz
FOX Sports MLB-Autor

NORTH PORT, Florida – Sie haben das Gezänk gehört und wussten, dass es Frühling ist.

Im Atlanta Braves-Komplex in North Port gibt es keine Anzeichen für die wechselnden Jahreszeiten, das Tempo, das sich der Baseballsaison nähert, ähnlich wie die spielerischen Scherze zwischen Ozzie Albies und Ron Washington.

Franchise-Second Baseman Albies und Third Base Coach und Field Savant Washington haben sich in den letzten Jahren als das beste Comedy-Duo der National League etabliert. Die beiden zanken und randalieren ohne Ende, führen schnell Trashtalk durch wie olympische Tischtennisspieler. Ihre Beziehung und Washingtons erheblicher Einfluss auf den Club als Ganzes wurden zu einem der wichtigsten Handlungsstränge rund um Atlantas unglaubliche World Series im vergangenen Oktober.

Aufgrund der geltenden Sperrbeschränkungen war es den modernen Baseballern Abbott und Costello jedoch für den größten Teil des Winters untersagt, miteinander zu kommunizieren. Das diesjährige Frühjahrstraining war also so etwas wie ein Wiedersehen, bei dem die beiden dort weitermachten, wo sie aufgehört hatten. Jeder, der am Mittwochmorgen um 10 Uhr vor dem Backfield der Braves stand, wurde mit der großen Wiedereröffnung von The Wash and Ozzie Show verwöhnt.

Washington, bekannt für seine bodenbedeckende Magie, verpasste einen Fungo, der für Albies bestimmt war. Der Ball hüpfte fünfmal über das Gras, bevor er in einem komisch langsamen Tempo zu Ozzies Füßen rollte. Er hob es auf, sah Washington an und brüllte über das Infield laut genug, dass Braves-Fans in Atlanta es hören konnten: „Wirdst du in der Nebensaison schwach, Wash?“

Ohne einen Moment zu verschwenden, rief der alte Balltrainer: „Diese langsamen Dinge passieren auch im Spiel, Ozzie.“

Washingtons Cheerful Ribs and Albies sind nicht die einzigen Rückkehrer aus dem Team von 2021. Wie die Mehrheit der Gewinnerteams der World Series haben die Braves fast ihre gesamte Meisterschaftsaufstellung zurückgegeben. Natürlich gab es bemerkenswerte Abgänge – Freddie Freeman ist dieses Jahr im Frühlingstraining im Dodgers Camp in Arizona, falls Sie es noch nicht bemerkt haben sollten –, aber der Hauptkern ist zurück, entspannt und bereit für eine weitere Reise Ende Oktober.

Und weisst du was? Dieses Team ist noch besser als letztes Jahr.

Bei den Braves 2021 lief so vieles nicht wie geplant.

Ronald Acuña Jr. war in der ersten Halbzeit buchstäblich der beste Baseballspieler, bis er sich das Kreuzband riss und den Rest der Saison verpasste. Eine Reihe von Catcher-Verletzungen bedeutete auch, dass Atlanta den fünffachen Jonathan Lucroy, Kevan Smith, Stephen Vogt, Alex Jackson und Jeff Mathis, die zusammen für zwei sorgten, insgesamt 61 Starts (!!!) und 234 Board-Auftritte (!!!) bescherte Home Runs. Mike Soroka, der bei der Cy Young-Wahl 2019 im Alter von 21 Jahren Sechster wurde, verletzte sich im Juni erneut an der Achillessehne und hat das ganze Jahr über keinen Pitch geworfen. Und Marcell Ozuna, der 2020 Atlantas zweitbester Hitter war, wurde Ende Mai nach einem Vorfall mit häuslicher Gewalt mit seiner Frau festgenommen und spielte den Rest des Jahres 2021 nicht.

Was die Rückkehr von Ronald Acuña Jr. für die Braves bedeutet

Was die Rückkehr von Ronald Acuña Jr. für die Braves bedeutet

Ben Verlander geht der Frage nach, ob die World Series-Champions ein besseres Team sind als 2021. Verlander geht auf die Rückkehr von Ronald Acuña Jr., die Reha von Mike Soroka und die Neuzugänge aus Atlanta in der Nebensaison ein.

Sie haben die Geschichte schon millionenfach gehört: GM Alex Anthopolous baute zum Handelsschluss im Juli das Außenfeld um, Joc Pederson trug Perlen und Ende Oktober bastelte jeder Konfetti-Schneengel. Acuña wollte mit dem MVP davonlaufen, er ging zu Boden und die Braves gewannen trotzdem alles.

In vielerlei Hinsicht lehrte der holprige Weg die Braves, durchzuhalten und zu konkurrieren, wenn die Chancen gegen sie standen – Eigenschaften, die sich in den Playoffs durchsetzten.

Diese enge Kameradschaft, wie The Wash und Ozzie Show, setzte sich bis ins Jahr 2022 fort.

Beim Camp am Mittwoch erklärte Catcher Travis d’Arnaud die aktuelle Stimmung ziemlich lapidar: „Es klingt klischeehaft, aber diese Gruppe von Jungs liebt sich wirklich und liebt Baseball wirklich.“

Dieses Gefühl kam später am Nachmittag durch, als Kenley Jansen seinen ersten Auftritt als Braves-Pitcher auf dem Feld gegen das Pirates High-A-Team hatte. Als die 16 Millionen Dollar des Teams näher rückten, lief ein Trupp von Braves-Helfern, darunter Luke Jackson, Tyler Matzek und Will Smith, in Shorts und Flip-Flops herum, um ihren neuen Teamkollegen bei seinem ersten Einsatz zu beobachten. Jansen sah zittrig aus, als er in seiner einzigen Arbeitsrunde eine Bombe platzen ließ, aber das bedeutet wirklich nichts. Was ist es, dass wichtige Mitglieder des denkwürdigen „Night Shift“-Bullpen des letzten Jahres den komplexübergreifenden Treck machten, um Jansen zu überprüfen? Die Geste weist auf die Kultur hin, von der Arnaud sprach.

Obwohl Freeman überraschenderweise gegangen ist, geht die Clubhaus-Chemie nirgendwohin. Freeman war ein Fanfavorit, ein MVP, das Gesicht der Franchise, aber wenn er wirklich unersetzlich wäre, nun, die Organisation, die das erste World Series-Team der Franchise seit 25 Jahren aufgebaut hat, würde ihn nicht ersetzen lassen.

Aber die Braves haben es geschafft. Matt Olson ist der gebürtige Georgia-Junge, der in Zukunft noch besser sein könnte als Freeman und einen hervorragenden Ruf als Teamkollege hat. Wenn irgendjemand auf der Welt qualifiziert ist, Freemans riesige Fußstapfen zu füllen, dann ist es der Typ, den Atlanta als Ersatz für ihn akquiriert hat.

Und während mit dem Team von 2022 sicher etwas schief gehen wird – jemand wird sich verletzen, jemand wird unterdurchschnittlich abschneiden, so ist Baseball, so ist das Leben –, ist die aktuelle Aufstellung im Vergleich zu der des Teams von 2022 im letzten Jahr günstig. Jansen und Collin McHugh sind zwei unglaublich zuverlässige Helfer, die das neunte Inning abschließen und über mehrere Innings hinweg eine gewisse Flexibilität bieten sollten. Austin Riley wird voraussichtlich seine sensationelle zweite Halbzeit fortsetzen und sich als einer der besten Third Basemen des Baseballs etablieren. Und obwohl sich viele Fans verständlicherweise unwohl fühlen, wenn Ozuna nach seiner Suspendierung wegen häuslicher Gewalt sofort wieder in den Club aufgenommen wird, ist Tatsache, dass er spielen wird.

Aber der Hauptunterschied ist Acuña. In 82 Spielen der letzten Saison, bevor er sich am 10. Juli sein Kreuzband riss, hatte der 24-Jährige 24 Homeruns, 17 Interceptions und war auf einem Saisonhoch von 8,3 fWAR, fast zwei vollständige Siege mehr als der spätere NL-MVP Bryce Harper. Acuña wird voraussichtlich Ende April zurückkehren und etwa einen Monat lang ausschließlich DHen, bis er mobil genug ist, um ins Außenfeld zurückzukehren.

Beim Backfield-Schlagtraining am Mittwoch sah er aus wie das gleiche elektrische, lustige Talent, das Baseballfans seit seinem Debüt im Jahr 2018 in seinen Bann gezogen hat. Die Leichtigkeit und Leichtigkeit, die Acuña zu einem der jüngsten Stars des Sports gemacht haben, wurden voll zur Geltung gebracht, als er den Homerun schickte nach dem Homerun über den Zaun hinaus ins linke Feld, nach jeder mit Dingen gefüllten Runde für die Kamera beugen. Wenn er auch nur halb so gut ist wie 2021 vor der Verletzung, sind die Braves in Topform.

Und das ist die andere übersehene Dynamik bei Freemans Abgang. Es war nicht „Freddie neu zu verpflichten oder die Fans müssen Jace Peterson und Julio Teherán und Tyler Flowers Trikots kaufen“. Es sind noch andere Superstars im Rennen. Es ist buchstäblich Ronald Acuña Jr. genau dort. Ozzie Albies auch. Und da sind Dansby Swanson und Austin Riley. Jetzt tanzt Ron Washington wieder. Tatsächlich ist es meistens die gleiche Gruppe von Typen, die Sie den ganzen Oktober über auf Ihrem Fernseher gesehen haben.

Obwohl es also wie eine Ewigkeit und ein Lockdown scheint, seit sich das Konfetti gelegt, die Zigarren geraucht und der schnelle Bus geparkt haben, haben die Atlanta Braves wirklich nicht viel Austausch.

Und zum Glück für die Braves und ihre Fans ist das auch gut so.

Jake Mintz ist die lauteste Hälfte von @CespedesBBQ und ein Baseball-Autor für FOX Sports. Er ist ein in New York lebender Orioles-Fan und führt daher den größten Teil des Oktobers ein einsames Dasein. Wenn er nicht Baseball schaut, fährt er mit ziemlicher Sicherheit Fahrrad. Sie können ihm auf Twitter folgen @Jake_Mintz.


Holen Sie mehr aus der Major League Baseball heraus Folgen Sie Ihren Favoriten, um Einblicke in Spiele, Neuigkeiten und mehr zu erhalten.