Welche Geschäftseinheit eignet sich am besten für mein Kleinunternehmen?

Startseite » Welche Geschäftseinheit eignet sich am besten für mein Kleinunternehmen?
Welche Geschäftseinheit eignet sich am besten für mein Kleinunternehmen?

Bildquelle: Getty Images

Diese Einrichtung kann Ihr persönliches Vermögen schützen und Ihnen Steuern sparen.


Wichtige Punkte

  • Wenn Sie Ihr kleines Unternehmen gründen, stehen verschiedene Arten von Unternehmen zur Verfügung, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat.
  • Einzelunternehmen bieten Flexibilität, bergen jedoch Risiken der persönlichen Haftung; Partnerschaften sind ähnlich, bieten aber zusätzlichen Schutz; LLCs bieten Rechtsschutz und gleichzeitig Steuervorteile.

Es kann einschüchternd sein ein kleines Unternehmen gründen. Es gibt viele Entscheidungen zu treffen, einschließlich der Art der Geschäftseinheit, die Sie wählen sollten. Die Art der Geschäftseinheit, die Sie für Ihr Kleinunternehmen wählen, kann a maßgeblichen Einfluss auf seinen Erfolg und Langlebigkeit.

Die Wahl der richtigen Unternehmensstruktur ist eine wichtige Entscheidung, die sorgfältig abgewogen werden muss. Jedes hat Vor- und Nachteile, die sorgfältig abgewogen werden müssen, um festzustellen, welches für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Werfen wir einen Blick auf einige der gebräuchlicheren Arten von Geschäftseinheiten und wie sie für Ihr kleines Unternehmen funktionieren könnten.

Einzelunternehmen

Das Einzelunternehmen ist die einfachste Unternehmensform. Es ist ein Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit, das einer Person gehört und von ihr betrieben wird. Sie besitzen alle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten, die mit dem Kleinunternehmen verbunden sind. Es ist kein formeller Registrierungsprozess oder Papierkram erforderlich, Sie beginnen einfach als Einzelunternehmer zu operieren und beginnen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen.

Die Hauptvorteile sind, dass Sie die volle Kontrolle über alle Aspekte Ihres Unternehmens haben und die Gründungskosten relativ gering sind. Ein Einzelunternehmen birgt jedoch auch ein höheres Risiko als andere Arten von Unternehmen, da Sie persönlich für alle Schulden und Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Unternehmen haften. Es kann auch schwierig sein, Kapital von Investoren zu beschaffen, und wenn Sie sterben oder arbeitsunfähig werden, hört das Geschäft auf zu existieren.

Partnerschaft

Eine Personengesellschaft ist dem Einzelunternehmen insofern ähnlich, als es sich um eine nicht rechtsfähige Gesellschaft handelt. Es ist jedoch im Besitz von zwei oder mehr Personen, die sich bereit erklären, gemeinsam ein Unternehmen mit Gewinn zu besitzen und zu betreiben. Eine Personengesellschaft kann durch mündliche Vereinbarung oder schriftlichen Vertrag begründet werden und muss bei staatlichen Stellen registriert werden, um bestimmte Steuervorteile zu erhalten.

Einer der Vorteile einer Personengesellschaft besteht darin, dass die Gewinne gemäß ihrer Vereinbarung zwischen den Partnern aufgeteilt werden, während ein weiterer Vorteil darin besteht, dass die Kapitalbeschaffung einfacher ist als bei einem Einzelunternehmen. Andererseits haften die Gesellschafter persönlich für alle Schulden der Gesellschaft und Streitigkeiten zwischen Gesellschaftern können zur Auflösung der Gesellschaft führen. Partnerschaften mangelt es auch an Kontinuität – wenn einer der Partner austritt, sich auflöst oder stirbt, kann die gesamte Partnerschaft enden, es sei denn, ein anderer Partner tritt vereinbarungsgemäß an seine Stelle.

Unternehmen

Ein Unternehmen ist eine separate juristische Person, die einen erheblichen Verwaltungsaufwand und die Einhaltung staatlicher Vorschriften erfordert. Unternehmen sind im Besitz von Aktionären und werden von Direktoren verwaltet und können ihre Eigentümer vor persönlicher Haftung für Geschäftsschulden oder -verpflichtungen schützen. In vielen Fällen haben Unternehmen Vorteile, die sie zu einer attraktiven Option machen. Sie begrenzen nicht nur die persönliche Haftung der Eigentümer, sondern sind eine ideale Einheit, um Kapital zu akkumulieren und Investitionen anzuziehen.

Die Entscheidung, als Unternehmen zu operieren, ist jedoch eine große Verpflichtung für jedes Unternehmen. Zu den Nachteilen gehören die komplexen steuerlichen Anforderungen von Bund und Ländern. C-Unternehmen werden doppelt besteuert, was bedeutet, dass Geschäftseinkünfte auf Unternehmensebene besteuert werden und der Anteilseigner ebenfalls auf ihrer Ebene besteuert wird. Mit der Aufrechterhaltung eines Geschäftsformulars sind auch erhebliche Gemeinkosten verbunden, die mehr Papierkram erfordern als andere Arten von Geschäftseinheiten.

S Corporation

Die andere Gesellschaftsform ist a S Corporation. Auf der positiven Seite zahlen S-Unternehmen keine Körperschaftssteuer und können daher die Gesamtsteuerbelastung eines Eigentümers verringern. Es ist eine Durchleitungsgesellschaft für Bundessteuern und Einkommen, die durch das Unternehmen geleitet werden, um auf Anteilseignerebene besteuert zu werden. Sie bieten auch einen beschränkten Haftungsschutz, was bedeutet, dass Eigentümer im Falle einer Handelsklage möglicherweise einen gewissen persönlichen Haftungsschutz haben.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch starke Einschränkungen, wer Aktionäre sein kann, und andere belastende Anforderungen, einschließlich Jahresversammlungsprotokolle, Einreichungsgebühren und Mitarbeiterdokumente. Darüber hinaus gibt es Beschränkungen für den Geldbetrag, in den man in seine einzelnen Unternehmen investieren oder aus dem sie abheben können.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC)

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC) ist eine nach staatlichem Recht gegründete Gesellschaft, die die Merkmale von Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften kombiniert. LLCs bieten Eigentümern einen beschränkten Haftungsschutz ähnlich wie Kapitalgesellschaften, bieten aber flexible Managementstrukturen wie Personengesellschaften. Darüber hinaus bieten LLCs eine Pass-Through-Besteuerung an. Das bedeutet, dass Gewinne auf der Ebene der einzelnen Eigentümer nur einmal besteuert werden, anstatt wie bei Kapitalgesellschaften doppelt besteuert zu werden. Dies macht es zu einer attraktiven Option für kleine Unternehmen, die nach Steuervorteilen gegenüber anderen Unternehmen wie Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften suchen.

Auf der anderen Seite sind auch einige Nachteile zu beachten. Die LLC-Struktur erfordert zusätzlichen Papierkram und Gebühren, was sie zeitaufwändiger macht als andere Arten von Unternehmen wie Kapitalgesellschaften oder Einzelunternehmen. Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise bestimmte Einschränkungen einhalten, um den Haftungsschutz aufrechtzuerhalten, den eine LLC bietet.

Das beste kleine Unternehmen hängt von Ihren Zielen und Zielsetzungen für Ihr Unternehmen und seine ab zukünftiges Wachstumspotenzial. Wenn Sie zum Beispiel nach einem beschränkten Haftungsschutz suchen, aber keine Doppelbesteuerung wollen, kann eine LLC eine gute Option für Sie sein. Die Wahl der richtigen Unternehmensstruktur für Ihr kleines Unternehmen beinhaltet das sorgfältige Abwägen aller verfügbaren Optionen. Berücksichtigen Sie Faktoren wie Steuern zahlenKontrollpräferenzen, Haftungsschutz und einfache Compliance bei der Auswahl der besten Geschäftseinheit für Ihre spezifische Situation.

Warnung: Die höchste Cashback-Karte, die wir bisher gesehen haben, hat bis 2024 einen Einführungs-APR von 0 %

Wenn Sie die falsche Kredit- oder Debitkarte verwenden, kann es Sie teuer zu stehen kommen. Unser Experte mag diese erste WahlDas bietet einen Einführungs-APR von 0 % bis 2024, eine wahnsinnige Rückzahlungsrate von bis zu 5 % und das alles ohne Jahresgebühr.

Tatsächlich ist diese Karte so gut, dass unser Experte sie sogar persönlich verwendet. Klicken Sie hier, um unsere vollständige Bewertung zu lesen kostenlos und bewerben Sie sich in nur 2 Minuten.

Lesen Sie unsere kostenlose Bewertung